„1747: Johann Sebastian Bach trifft Friedrich den Großen“

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 20:30 Uhr
Forum Daun.

Das Forum Daun und der Kulturkreis Daun luden ein zu einem Kammerkonzert der besonderen Art:

Im Jahre 1747 empfing Friedrich II von Preußen Johann Sebastian Bach an seinem Hof. Der König, selbst Flötist und Komponist, stellte bei dieser Gelegenheit Bach eine Improvisationsaufgabe und gab auch selbst das „Thema regium“ vor, das königliche Thema, über das Bach aus dem Stegreif eine dreistimmige Fuge ausführte. Bach versprach dem König, das gegebene Thema in würdiger Form auszuführen. Es entstanden zwei Fugen, mehrere Kanons und eine Triosonate für Flöte, Violine und Generalbass. Er nannte das Werk „Musikalisches Opfer“.

Die „Camerata Cusana“, zu der auch die Dauner Violonistinnen Lisa Henn und Lilia Hägele gehören, präsentierten dieses Werk, kommentierten es und stellten es der musikalischen Welt und dem Werk Friedrich des Großen gegenüber, der ebenfalls am Beispiel eines seiner Flötenkonzerte vorgestellt wurde.